Skip to main content

 

Druva Documentation

Die während der sicherung verwendete netzwerkbandbreite konfigurieren

Übersicht

Für die Datensicherung muss der inSync Client Daten aus Ihren Sicherungsordnern auf den inSync Server verschieben. Dies verbraucht einen Teil Ihrer Netzwerkbandbreite. Der inSync Netzwerkadministrator bestimmt die für die Datensicherung zu verwendende Bandbreitenauslastung. Hat Ihnen Ihr inSync Administrator jedoch die nötigen Rechte eingeräumt, können Sie die Bandbreitenauslastung verändern.

Netzwerkbandbreite konfigurieren

Um die Netzwerkbandbreitenauslastung zu verändern:

  1. Klicken Sie im Überblick auf Einstellungen. Das Einstellungsfenster erscheint.
  2. Verschieben Sie den Maximale Bandbreite verwendet Schieberegler unter dem Reiter Ressourcen, um die Bandbreitenauslastung während der Datensicherung anzupassen.
  3. Klicken Sie auf Speichern.

 

Bitte beachten Sie:

  • Wenn Sie die Bandbreitenauslastung als Prozentsatz an verfügbarer Bandbreite auswählen, berechnet der inSync Client die Bandbreite, welche er bei einem Start der Datensicherung als Konstante verwenden kann. Während der Datensicherung behält der inSync Client die zu Beginn berechnete Bandbreite selbst bei Bandbreitenschwankungen bei.
  • Ohne Erlaubnis durch den inSync Administrator die Netzwerkbandbreitenauslastung einzustellen, können Sie den Regler nicht verschieben. Obwohl der Schieberegler 100% anzeigt, hängt die verbrauchte Netzwerkbandbreite von den Einstellungen des Administrators ab. Überprüfen Sie die inSync Protokolldateien, um die tatsächliche Bandbreitenauslastung einzusehen.
  • Was this article helpful?